... aus der Gemeinschaft 2018

Laternenumzug 03.11.2018

Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir

..,da oben leuchten die Sterne, da unten leuchten wir. Der diesjährige Laternenumzug in Nienhorst wurde wieder musikalisch vom Spielmannszug Nienhagen begleitet. Gefolgt von kleinen und großen Besuchern zog der Umzug durch die von den Anwohnern geschmückten und beleuchteten Straßen, gesichert von der Freiwilligen Feuerwehr Nienhagen.

Am Ende konnten sich alle Laternenläufer/innen mit Bockwürstchen im Brötchen und Getränken versorgen. Der Verband Wohneigentum – Gemeinschaft Nienhagen-Nienhorst - verwöhnte die Kinder mit Süßigkeiten und einem frisch aufgebrühten Kinderpunsch. Der wärmte bei den niedrigen Temperaturen auch von innen.

Einen großen Dank richten wir auch an all die vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne die solche Veranstaltungen gar nicht möglich sind.

Bäume pflanzen 03.11.2018

Bäume pflanzen – wie mache ich es richtig?

„Wir pflanzen Bäume und keine Zaunpfähle“, so begann Ingo Rodemann, ehrenamtlicher Gartenfachberater der Kreisgruppe Celle, seine hervorragenden Ausführungen im Garten von einer Mitgliedsfamilie zur Neuanpflanzung von Apfelbäumen. Die Ballen müssen gut gewässert sein, bevor sie in die Erde eingesetzt werden. Kein Festtreten der Erde, die stärksten Äste müssen nach Norden zeigen und weitere Regeln sollten beachtet werden, um Freude an dem Baum sowie eine reiche Ernte zu bekommen.

Wann es am sinnvollsten ist, Rasen zu säen, was beim Pflanzen von Rosen beachtet werden soll und weitere Fragen rund den Garten erklärte und begründete Rodemann ausführlich den Interessierten.

Es waren sich am Ende der Ausführungen alle einig, dass sie wieder einmal viel dazu gelernt haben und bedankten sich für den interessanten Vormittag. Ein Dank geht auch an das Mitglied für die Bereitstellung ihres Gartens.

Im nächsten Jahr werden wieder Fachberatungen zum Frühjahrs- und Sommerschnitt stattfinden. Die Termine geben wir rechtzeitig bekannt.

Fahrt nach Driburg 09.06.2018

 

Schokoladenkino und Wassertropfenorgel

Tagesfahrt des Verbands Wohneigentum Siedlergemeinschaft Nienhagen Nienhorst nach Bad Driburg

Die Mitglieder und Freunde des Verbands Wohneigentum aus der Samtgemeinde Wathlingen unternahmen kürzlich eine Tagesfahrt nach Bad Driburg. Die Busfahrt unter Leitung von Kurt Gärtner fand sehr großen Anklang. Die Mitreisenden bekamen nicht nur sehr viel zu sehen, sondern konnten auch viele wissenswerte Tipps rund um das Backen mit nach Hause nehmen.

Nach der Ankunft in Bad Driburg begann der schöne Tag am Vormittag im Café Heyse, wo die Gruppe vom Konditormeister aufs herzlichste willkommen geheißen wurde.

Im „Schokoladenkino“ entführte er seine Gäste in die Backstube. In einem Film sahen die Anwesenden viele Geheimnisse über die Herstellung von Baumkuchen, Pralinen und vieler anderer süßer Spezialitäten. Die Vorführung wurde live kommentiert. Der Meister verstand es vortrefflich, in seiner ihm eigenen Art und auf humorvolle Weise, die Gruppe für die süßen Köstlichkeiten zu begeistern. Weiterhin gab er viele nützliche Tipps rund um das Backen. Selbstverständlich standen auch Kostproben bereit, die gern probiert wurden.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen – es wurde ein köstliches Spargelbuffet serviert - fuhr die Gruppe nach Nieheim um dort die Schaukäserei Menne zu besichtigen. Die Mitreisenden erfuhren viel über die handwerkliche Kunst der Käseherstellung und sahen unter anderem einen Film über den Weg der Milch von der Anlieferung, über die einzelnen Verarbeitungsstationen bis hin zur Reifezeit im Käselager. Zum Abschluss konnten die leckeren Käsespezialitäten natürlich auch probieren werden.

Für die nächste Stunde ging es dann in den wunderschönen Staudengarten im gräflichen Kurpark Bad Driburg, der mit seinen geschwungenen Beeten und den vielen hundert, ganzjährig blühenden Pflanzen, zu einem Spaziergang einlud.

Wieder zurück im Café Heyse ließen man sich Kaffee und Kuchen schmecken. Zudem gab es eine Vorführung der in einem deutschen Café einmaligen Wasserorgel, die aus 180 Düsen zu klassischer Musik tausende Wassertropfen tanzen ließ.

Für den Rest des Nachmittags hieß das Motto dann „Hier ist Musik drin“ mit dem sympathischen Alleinunterhalter Heinz Christian Kirstein. Mit Live-Musik aktueller Hits, Oldies und Evergreens verstand es der Musiker vortrefflich sich immer wieder auf sein Publikum einzustellen und dieses mit großer Spielfreude zu begeistern. Die Stimmung stieg sehr schnell an. Es wurde gesungen, geschunkelt und so manches Tänzchen gewagt. Auch so manch eingeschobener Witz sorgte für einen mehr als kurzweiligen Nachmittag der für den Geschmack der Gäste viel zu schnell zu Ende ging.

Frohgelaunt und heiter wurde die Rückfahrt angetreten. Alle Teilnehmer der Fahrt waren voll des Lobes über das Erlebte und sich dahin gehend einig, dass ein weiterer Besuch im Cafe Heyse, mit den vielen anderen Möglichkeiten von Unternehmungen in und um Bad Driburg, immer wieder eine Reise wert ist.